Unser Cooper

Hier ist Cooper noch in seiner

Pflegefamilie in Spanien.

Gassi gehen noch in Spanien

Ankunft des Transporters mit ca 20 Hunden und die Verteilung an die neuen Besitzer.

So nun bin ich entlich in meimem neuen Zuhause angekommen und bin einer von den Mäder´s

Cooper am nächsten Tag in seinem neuen zu Hause hat sich schon gut daran gewöhnt und der Pansenstick schmeckt ihm sehr gut.

Mit unserer Ginger verträgt er sich auch  gut.

Cooper ist Leinenführig und spielt nicht    verrückt.

Die Hunde aus der Nachbarschaft hat Cooper freudig kennen gelernt.

Ein entspannter Spaziergang im Haddorfer Wald

Unseren Garten liebt Cooper sehr, vor allen Dingen wenn es mal ein Rinderohr gibt.

Ist das lecker, Cooper hört und sieht nichts mehr

Nach dem fressen ist Sport angesagt. Cooper aportiert direkt in die Hand und kann gar nicht genug bekommen.

Einfach toll der Hund.

Fressen und Sport ist nicht alles, nun ist  der Friseur angesagt. Warscheinlich hat er noch nie Kamm, Forminator, Schere usw in seinem Leben gesehen, armes Tier.

Wenn man es nicht gleich übertreibt lässt er sich die Prozedur gefallen.

Eine Einkaufstasche voll altes Haar haben wir schon entfernt und es ist noch nicht fertig.

Cooper freut sich wenn wir mit dem Auto irgend wo hin fahren, so wie hier in den Wald ein paar Dörfer weiter.Die Brücke über den Bach geht er ohne zu zicken.

Abends dürfen beide Setter mal bei mir auf dem Sofa chillen und schmusen.

Heute hatten Ginger und Cooper Training auf dem Hundeplatz

Der Film - Cooper und Ginger  beim Spiel und Training 

Der Ausflug mit dem Auto an die Elbe ist für Ginger und Cooper ein Hochgenuss. Cooper ist nicht aus dem Wasser zu kriegen, er badet und schwimmt sehr gerne.

Cooper hört auf seinen Namen , kommt sofort und macht Sitz.

Cooper und Ginger verstehen sich sehr gut

     klick auf`s Buch

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gerhard Mäder Stade - Haddorf