Rasseportrait English Setter 

Der English Setter in normaler Zuchtgröße

Hier eine Hündin aus der Arbeitslinie,  kleiner, so wie unsere Fiona auf dem Foto

English Setter

Charakter

Charaktereigenschaften der English Setter Hunde

English Setter sind sanftmütige und intelligente Hunde mit
einem ausgeprägtem Jagdsinn. Ihr Charakter zeichnet sich durch zwei
gegensätzliche Grundeigenschaften aus.

Einerseits ist er gehorsam, umgänglich und freundlich,
andererseits macht sich sein Jagdtrieb bemerkbar. Durch vielen, regelmäßigen
Auslauf kann man die Bewegungsfreude des English Setters gerecht werden. Wird
seine Bewegungsfreude gestärkt und intensiv ausgeführt, ist der English Setter
ein aufgeweckter, ausgeglichener und anhänglicher Geselle, der bei der korrekten
Erziehung auch durchaus gutmütig und freundlich ist.

Obwohl er kinder- und hundefreundlich ist, ist dieser Hund
nicht für ruhige und sensible Menschen geeignet, da er ein sehr aufgeweckter und
aktiver Hund ist, der sich gerne austobt. Bei einer guten und konsequenten
Erziehung ist er dennoch als sanfter Familienhund geeignet.

English Setter

Aussehen

Aussehen / Rassestandards der English Setter Hunde

 

Der English Setter, der zu den Vorstehhunden gehört, erreicht
eine Körpergröße von 61 bis 68 Zentimetern. Damit gehört diese Rasse zu den
mittelgroßen Hunden.

Das gefleckte Fellhaar des English Setter ist fein und leicht
gewellt. Zudem fühlt es sich sehr seidigan. Dieses kann in den
Farbkombinatitonen schwarz/weiß (blue belton), weiß/braun (liver belton),
weiß/orange (orange belton), weiß/gelb (lemon belton) und tricolor vorkommen.
Grundsätzlich sollte das Fell gefleckt aussehen und nicht lockig sein.

Der Kopf dieses Hundes ist lang. Er hat eine Nase mit einem
ausgeprägten Stop und breiten Nasenlächern. Sein Schädel ist verhältnismäßig
breit. Die Augen sind groß und die Ohren lang.

English Setter

Krankheiten

Rassetypische Erkrankungen bei English Setter Hunde

Der English Setter gilt als sehr robuste Hunderasse.
Nichtsdestotrotz gibt es auch bei diesem Hund einige rassetypische Krankheiten.

Bekannte Krankheiten beim English Setter sind HD,
Glutenunverträglichkeit, Taubheit und verschiedene Hauttumore.

Der English Setter hat eine Lebenserwartung von etwa 14 Jahren

English Setter

Haltung

Tipps zur Haltung von English Setter Hunden

Wie die meisten Hunderassen, braucht der English Setter
sozialen Kontakt zu anderen Hunden und Menschen. Auch wenn er gerne mit im
Haushalt lebt, ist es möglich, ihn in einem großen Zwinger aufzuheben - sofern
man ihn frühzeitig daran gewöhnt und ihm genügend Auslauf und Aufmerksamkeit
gönnt.

Bei ausreichender Bewegung, kann der English Setter auch in
einer kleineren Wohnung unterkommen. In diesem Fall ist ein großer Garten von
Vorteil.

Dennoch ist er kein Stadthund. Sollte er dennoch in einer
städtischen Wohnung leben, muss er viel Auslauf in der freien Natur bekommen
dürfen. Ebenso sollte man seinen Jagdtrieb, mithilfe von Spielen (wie z.B.
Stöckchen werfen) ausreizen. Als Wachhund eignet sich der English Setter nicht.
Er würde die Leute eher begrüßen, als sie verscheuchen wollen.

English Setter

Erziehung

Tipps zur Erziehung von English Setter Hunden

Bei einem English Setter sollte man immer bedenken, dass er
trotz seiner liebevollen Art ein Jagdhund ist.

Hier ist eine strenge und konsequente Erziehung gefragt, sonst
führt es dazu, dass der Hund sich zu einem verwöhnten und anstrengenden Partner
entwickelt. Die Erziehung sollte ohne Ausnahmen von Statten gehen, denn hier ist
es wichtig den English Setter kontrollierter zu trainieren, als andere
Hunderassen.

Man sollte diesen sensiblen Hund nicht mit Härte erziehen, da
er die Leistung ansonsten ganz verweigern würde. Hundeschulen helfen und
unterstützen nur bedingt - hier sollte man nach einem Antijagdtraining suchen.

English Setter

Pflege

Tipps zur Pflege von English Setter Hunden

Die Pflege des English Setters beansprucht viel Geduld und
Zeit. Das lange Fell sollte jeden Tag, oder mindestens jeden zweiten Tag,
gebürstet werden, um einzelne abgestorbene Haare zu entfernen.

Gehörgang und Pfoten sollten regelmäßig vom Fell befreit
werden, indem man es abschneidet, denn es könnten sich kleine Steine darin
verfangen. Zwischendurch sollte das Fell getrimmt werden, damit es gesund und
frisch nachwachsen kann. Hält man diese regelmäßige Pflege ein, ist ein
glänzendes und gesundes Fell das Ergebnis.

Der English Setter kann ohne Bedenken mit warmen Wasser gebadet
werden, vorallem im Sommer ist ein Becken mit erfrischendem Wasser,in dem der
Hund baden kann, eine willkommende Abwechslung zu den heißen Tagen. Jedoch
sollte man in der Regel keine Shampoos verwenden, da sie das natürliche und
schützende Hautfett des Hundes entfernen. Das Baden in klaren, sauberen
Gewässern ist demnach alles andere als verkehrt.

Ohren und Zähne sollten regelmäßig kontrolliert, gesäubert und
gepflegt werden.

     klick auf`s Buch

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gerhard Mäder Stade - Haddorf